Kontakt

Seniorenhaus im Josefzentrum
Heidener Straße 78
46325 Borken

Telefon: 02861 89210-0
Fax: 02861 89210-99

E-Mail: sh-josefzentrum@caritas-borken.de

 
Borken, 23. Dezember 2017  

Winterliches und Weihnachtliches im Seniorenhaus im Josefzentrum

Winterbasar im Seniorenhaus im Josefzentrum

17_12_23_winterliches_01

Unser diesjähriger Basar konnte wieder viele Besucher und Gäste anziehen. "Da hat sich die ganze Arbeit im Vorfeld gelohnt", sagt eine Bewohnerin, die fleißig gehäkelt und gebastelt hatte. Auch das gesamte Mitarbeiterteam und viele ehrenamtliche Helfer sorgten dafür, dass die Waren so schön waren, dass am Ende alle Tische leergeräumt waren.

In der Cafeteria war ebenfalls ordentlich was los, denn bei Waffeln, Kaffee und Kuchen lässt es sich gut austauschen. Die Bewohner genießen auf unserem Winterbasar vor allem das Beisammensein mit den Gemeindemitgliedern, der Nachbarschaft, den Freunden und der Familie.

Danke an alle die so tatkräftig mitgeholfen haben, und vielen Dank auch für die ganzen Spenden für unsere Tombola!

Nikolausfeier im Seniorenhaus im Josefzentrum

17_12_23_winterliches_02

Auch in diesem Jahr konnte uns der Nikolaus wieder begeistern. Zum traditionellen Waffelnachmittag wurde so laut und kräftig gesungen, dass der Nikolaus für jeden einzelnen ein großes Lob über hatte. In seinem goldenen Buch konnte er überdies hinaus sowieso nur positive Dinge über alle Menschen hier im Haus finden. "Hier wird Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ganz groß geschrieben, das Miteinander strahlt hier viel Wärme aus", sagt der Nikolaus, "ich komme immer gern in dieses Haus!" Alle, die nicht am Waffelnachmittag teilnehmen konnten, besuchte der Nikolaus im Anschluss noch auf ihren Zimmern oder in ihrer Hausgemeinschaft.

"Mit so einem langen Bart und diesem ganzen Haar kommt man ganz schön ins Schwitzen. Aber es macht Spaß zu sehen, wie gut diese Tradition im Haus ankommt. Und umgeben zu sein von fröhlichen Gesichtern ist das Schwitzen in jedem Fall wert."

Krippenspiel

17_12_23_winterliches_04

Wie schon im letzten Jahr wurde wieder ein Krippenspiel von unserer Bewohnerin Frau Karin Kienitz organisiert. Frau Kienitz schreibt dann das Drehbuch und plant zusammen mit den Mitarbeitern des Sozialen Dienstes die Besetzung und die Kulisse. "Das ist immer so aufregend, dass ich mich schon spätestens ab September damit beschäftige. Ich möchte ja, dass es allen gut gefällt", sagt Karin Kienitz.

Und es gefiel allen sehr gut! Frau Kienitz, die selber gerne die Maria spielt, ist begeistert vom Applaus, und froh, dass alle anderen Darsteller ihren Text so gut gelernt hatten. "Ich freue mich schon aufs nächste Jahr und wünsche allen ein besinnliches Fest!"