Ihre Ansprechpartnerin

Gudrun Weber
Turmstraße 14
46325 Borken
Telefon: 02861 945818
E-Mail: gemeindecaritas@caritas-borken.de  

 
Ehrenamt  

Gemeindecaritas

Aufgabe der Caritas der Gemeinde ist es, einen Beitrag zu leisten beim Aufbau und bei der Weiterentwicklung von Gemeinden in der konkreten kirchlichen und gesellschaftlichen Realität.
Diese Aufgabe wird - in unterschiedlicher Schwerpunktsetzung - aufgegriffen und mitgetragen durch einzelne Personen, ehrenamtliche Gruppen und Initiativen, sowie hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der pastoralen Arbeit und in der verbandlichen Caritasarbeit.

Ziel ist es, menschliches Leben gemäß dem Evangelium in all seiner Vielfältigkeit wahrzunehmen, zu entfalten, zu stärken und zu schützen. Dieses Ziel ist zu fördern durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen Hauptamtlichen, Ehrenamtlichen, Betroffenengruppen, dem Caritasverband und den Gemeinden. Diese Zusammenarbeit ist von großer Bedeutung für die zukünftige Entwicklung der Caritasarbeit und der Gemeinden.

Der Fachbereich Gemeindecaritas wirkt mit:

  • beim Aufbau, bei der Stützung und Begleitung sowie bei der Weiterentwicklung der Diakonie und Caritas der Gemeinde,
  • bei der Gemeindeorientierung der verbandlichen Caritasarbeit.

Dies geschieht insbesondere durch:

  1. Information, Beratung und Unterstützung ehrenamtlicher und hauptamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Fragen der Organisation und Weiterentwicklung diakonischer Aufgabenfelder,
  2. Beratung und Unterstützung benachteiligter Personengruppen mit dem Ziel, die jeweiligen Ressourcen der Personen, der Gemeinden und der Lebenswelt zu erkennen und zu fördern, sowie die geeigneten Selbsthilfestrukturen mit ihnen zu erkennen und aufzubauen,
  3. Unterstützung und Beratung beim Aufbau und bei der Weiterentwicklung von Strukturen, die die Selbstbestimmung und Mitbeteiligung von Menschen ermöglichen und fördern,
  4. Stärkung und Unterstützung von Selbstvertretungsstrukturen im ehrenamtlichen und hauptamtlichen Bereich,
  5. Unterstützung, Förderung und Weiterentwicklung zeitgemäßer diakonischer Grundhaltungen,
  6. Entwicklung und Förderung der Kooperation, Koordination und Kommunikation zwischen verbandlichen, gemeindlichen, gesellschaftlichen, politischen Aufgabenbereichen sowie zwischen Gruppen, Initiativen und Institutionen, (Vernetzungsarbeit)
  7. Beratung und Unterstützung von Diensten und Einrichtungen des Caritasverbandes bei der Gemeinde- und Lebensweltorientierung,
  8. Entwicklung von Projekten z.B. mit internationalem Charakter (Europa) oder unter Berücksichtigung neuer Infrastruktureinrichtungen (zum Beispiel Freiwilligen-Zentren).
Weitere Infos zum Thema »Ehrenamt«